Nahrungsergänzug für Katzen – was ist geeignet?

Katzen sind faszinierende Geschöpfe. Nichts ist entspannender, als eine spielende Katze zu beobachten oder dem heimeligen Schnurren auf dem Schoß zu lauschen.
Katzenbesitzer sind wie alle Tierliebhaber bestrebt, dass es ihrem Liebling an nichts fehlt. Weder an den wichtigen Streicheleinheiten, noch an der Nahrung.
Die industriell produzierte Nahrung für unsere Stubentiger wird zwar mit allen wichtigen Vitaminen und Spurenelementen angereichert, trotzdem schwören einige Katzenfreunde auf Nahrungsergänzungsmittel. Diese sind mit Nährstoffen angereichert und versprechen eine noch gesündere Versorgung des Tieres.

Nahrungsergänzungsmittel gibt es in allen denkbaren Variationen, als Pulver, Tropfen oder Tabletten. Wie der Name schon sagt, dienen sie dem Alleinfutter lediglich als eine Ergänzung. Vom Gesetzgeber gilt die Vorschrift, dass Nahrungsergänzungsmittel, anders wie Medikamente, keine Nebenwirkungen haben dürfen. Und doch kann ein Zuviel sogar schädlich sein.

Braucht meine Katze Nahrungsergänzungsmittel?

Wenn Ihre Katze mit handelsüblichem Alleinfutter versorgt wird, bekommt sie sämtliche Nährstoffe und Spurenelemente, die der Katzenkörper braucht. In diesen Futtermitteln ist bereits alles enthalten, was eine gesunde Katze benötigt. Da jedoch die Hersteller unterschiedliche Mengen an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen beifügen, sollten die Marken und Sorten ab und an getauscht werden. Das enorm wichtige Taurin ist in ausreichender Menge in allen Katzenfuttersorten vorhanden.

Vielleicht ist Ihre Katze trächtig, krank oder säugt? In diesen Situationen kann es helfen, wenn dem Tier etwas zugefüttert wird. Allerdings sollten Sie dies in Absprache mit dem Tierarzt ausüben, da dieser über das Blut sehen kann, ob und wo ein Mangel besteht.

Fazit:

Nahrungsergänzungsmittel sind für gesunde Katzen nicht notwendig. Und eine Katze, welche sich nicht gesund präsentiert, sollte dem Tierarzt vorgestellt werden.
Da Sie Ihren Tiger am Besten kennen, wird Ihnen eine Unpässlichkeit sicherlich sofort auffallen. Glänzt das Fell? Ist der Blick munter? Tobt sie, was das Zeug hält? Dann haben Sie eine gesunde Katze, welche hervorragend ernährt wird. 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nahrungsergänzug für Katzen – was ist geeignet?

  1. Jürgen schreibt:

    „Seitdem wir wissen, dass unsere Katze an chronischem Nierenversagen leidet, sind wir auf der Suche nach dem perfekten Mittel für sie. Wir haben durch Bekannte Katzenliebhaber von Royal Canin Renal erfahren und es direkt bei Vetena bestellt. Nun ist unser Liebling auf Diät und es geht ihr schon viel besser. http://www.vetena.de/product_info.php/info/p49_12x100g-Royal-Canin-Renal-S-O -Beef–br-Royal-Canin-VET-DIET.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s