Katzen Verhalten richtig interpretieren

Verstehen Sie Ihre Katze?

Katzen sind nicht schwer zu verstehen, so wetzen sie zum Beispiel ihre Krallen an den Möbeln, weil sie sich der Krallenpflege widmen und nicht etwa, weil sie den Besitzer verärgern möchten. Daher muss auch ein Kratzbaum her, damit die Katzen sich meistens daran auslassen. Aber man muss auch damit leben, dass viele Katzen trotz Kratzbaum auch weiterhin an den Möbeln kratzen werden.

Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Trixie 37682 Sammy Kuschelbett

Absolut süß, da kuschelig klein – geeignet für Hunde und Katzen

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Kerbl 82529 Kratzbaum Safari im Test

Nicht teuer und doch klasse

Ich muss diese Empfehlung hier einfach schreiben! Ich habe mir den Kratzbaum vor ca. einem Monat gekauft und mein Langhaarkater Felix ist mehr als zufrieden, von daher bin ich es auch. Ich habe nur knappe 30 Euro zahlen müssen, was ein guter Preis ist und dafür habe ich einen Kratzbaum, der hervorragend zu meinen dunklen Möbeln passt. Besser hätte ich es gar nicht treffen können.  Interessant finde ich nicht nur die Möglichkeit, dass sich mein Kater die Krallen merzen darf, sondern eine Liegemulde für sich nutzen kann, wie auch ein Spielzeug hat. Ich liebe diesen Baum und kann ihn von daher auch einfach nur empfehlen.

Felix hat andere Kratzbäume nicht annehmen wollen, bei diesem hier war es gar kein Problem und von daher gibt es dicke 5 Sterne.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Geschenke für Katzenliebhaber

Jeder Mensch hat irgendwie seine Vorlieben, womit Sie ihm eine Freude machen können und deshalb ist es gerade als Freunde oft einfacher, dass Sie dem anderen das richtige Geschenk machen, da Sie wissen, was er gerne mag.

Dennoch ist es selbst bei Freunden wichtig, dass Sie sich Gedanken darüber machen und auch mal etwas außergewöhnliches überlegen, gerade auch dann, wenn Sie wissen, dass derjenige Katzenliebhaber ist. Es sollte ja schließlich auch kein Geschenk haben, was jeder hat und jeder schenkt, sondern der andere sollte sich darüber auch freuen können. Deshalb ist es wichtig, sich ausgiebig damit auseinander zu setzen, was Sie dem anderen schenken können und was etwas mit Katzen zu tun hat.

Es gibt heute natürlich für Katzenliebhaber die normalen und typischen Geschenke wie Katzenposter, Katzenkarten, Katzenbecher, Katzentassen, Katzenspielzeug, Katzenteller, Katzenbesteck und was es sonst als allgemeine Dinge mit Katzen alles gibt. Dazu gibt es natürlich auch ausgefallenere Dinge über die sich ihre Bekannten bestimmt auch mehr freuen. Hier könnten Sie z.B. einmal etwas außergewöhnliches schenken, indem Sie ein Katzenbild selber malen werden entweder frei oder als malen nach Zahlen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Nobby Kratzbaum im Test

Vor etwa einem halben Jahr habe ich mir einen Kratzbaum -FRISCO-, beige zugelegt. Um die beiden Katzen zu überraschen, mussten diese in ein anderes Zimmer und die Neuanschaffung wurde mit Freunden aufgebaut. Wir dachten, die beiden Kater würden sich über ihr Geschenk freuen, leider lagen wir da falsch. Die Katzen ignorierten den Katzenbaum und interessierten sich gar nicht dafür.

Der neue Lieblingsspielplatz

Erst nach einigen Stunden nahmen die Katzen den neuen Spielplatz in Beschlag und ist jetzt ihr Lieblingsplatz im Wohnzimmer. Sehr gern wird auf den Plattformen das Geschehen im Wohnzimmer beobachtet oder in der Höhle ein Schläfchen gehalten. Die Katzen und ich sind mit der Anschaffung zufrieden und alle geben dem Produkt 5 Sterne, was sehr gut bedeutet.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Katzenschnupfen nicht ignorieren

Auch Katzen können Schnupfen bekommen, jedoch ist dieser Schnupfen für Ihren Vierbeiner wesentlich schlimmer als für uns Menschen.

Katzenschnupfen ist bei Katzen eine ansteckende Erkrankung der Atemwege. Vereinzelte Nieser oder eine leichte Bindehautentzündung können als Anfangssymptome auftreten. Verklebte und eitrige Augen, Nahrungsverweigerung in Verbindung mit Gewichtsverlust durch eine schmerzhafte Entzündung der Zunge, sind im fortgeschrittenen Krankheitsverlauf möglich. Es kann auch zum Todesfall führen.

Katzen können sich durch den Kontakt mit anderen Katzen anstecken. Vor allem ungeimpfte Jungkatzen können sich leicht infizieren. Die Übertragung der Krankheit erfolgt meist durch Niesen und Husten oder durch anderes Versprühen von infektiösen Körperflüssigkeiten. Es handelt sich hierbei um eine Tröpfcheninfektion.

Daher sind Impfungen das A und O für jede Katze. Grundsätzlich sollten Katzen gegen Tollwut, Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft sein. Je nach den Haltungs- und Lebensbedingungen der Katze können auch weitere Schutzimpfungen angeraten werden. Impfungen dienen zum Schutz vor Infektionskrankheiten.

In der Veterinärmedizin gibt es eine Vielzahl zugelassener Impfstoffe gegen diverser Infektionskrankheiten. Sie können bakterieller oder viraler Natur sein oder sogar durch Pilze verursacht werden. Dennoch ist der Schutz gegen virale Infektionskrankheiten der häufigste und wichtigste Schutz für die Katze, weil diese nur sehr schlecht bzw. gar nicht behandelbar sind.

Pilzinfektionen oder bakterielle Infektionen hingegen können erfolgreich behandelt werden. Also je virulenter das Virus ist, desto gefährlicher ist auch die Infektion. Deshalb ist ein ausreichender Schutz umso wichtiger.

Eine vollständige Grundimmunisierung ist daher eine Voraussetzung dafür, dass die Katze optimal geschützt ist. Wenn Sie also wollen, dass ihre Katze eine hohe Lebensqualität besitzt, sollten Sie rechtzeitig Ihre Katze impfen lassen.

Sprechen Sie daher genau mit Ihrem Tierarzt darüber. Dieser wird Sie über alle notwendigen Impfungen gern beraten. Schließlich weiß dieser am Besten, welche Impfungen vorgenommen werden müssen, damit Sie eine lange Zeit mit Ihrer Katze haben können.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Hausmittel gegen Erkältung bei Katzen

Katzen haben zwar ein dickes Fell, trotzdem können sie in der kalten Jahreszeit krank werden und sich eine Erkältung einfangen.

Für diesen Fall stehen dem Tierhalter einige Hausmittel zur Verfügung, welche der Katze Erleichterung verschaffen. Wenn die Katze Dämpfe mit Kamille inhaliert, hilft das gegen Schnupfen.

Da die Katze das nicht freiwillig macht, wendet man einen kleinen Trick an. Heben Sie den Stubentiger in seinen Katzenkorb (am geeignetsten ist ein Transportkäfig) und verschließen diesen. Damit sich die Katze nicht an den heißen Dämpfen verbrüht, stellen Sie den Topf mit heißem Wasser vor den Korb, dann legen Sie eine Decke oder ein Handtuch über den Katzenbehälter. In das heiße Wasser kommt entweder eine Prise Salz oder etwas Kamille. Nun lassen Sie Ihren Liebling ca. eine halbe Stunde im Katzenkäfig, damit die beruhigenden Dämpfe wirken können.

Außerdem sollten Sie die Katze warm halten, das heißt, Handtücher oder kuschelige Decken in die Schlafstätte legen. Eine Bettflasche im Katzenbett sorgt ebenfalls für molliges Wohlbefinden, was der kranken Katze gut tut.

Wenn sich der Zustand der Katze jedoch verschlechtert, was sich insbesondere durch eine Verweigerung der Futterannahme bemerkbar macht, muss unbedingt der Tierarzt aufgesucht werden, damit er die Katze genau untersucht. Warten Sie nicht, bis hohes Fieber oder Atemnot auftreten.

Der Tierhalter kann aber auch vorbeugend tätig werden, damit es gar nicht erst zu einer Erkältung des Haustieres kommt. Wenn es draußen regnet und das Wetter nass-kalt ist, sollte man die Katze im Haus behalten.
Ist dies nicht möglich, wäre es ratsam, der Katze draußen eine Unterschlupfmöglichkeit zu basteln, wie beispielsweise eine mit Decken ausgestatte Kiste.
Eine zusätzliche Gabe von einer Vitaminpaste zur Stärkung der Abwehrkräfte ist sicherlich nicht falsch.

Der Tierhalter hat auch die Möglichkeit, bei den ersten Anzeichen einer Erkältung homöopathische Mittel zu verabreichen. Dies sollte aber erst nach Beratung durch einen seriös arbeitenden Tierheilpraktiker geschehen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen